Die Bewerbungsaufgaben werden jährlich zum 15. März an dieser Stelle veröffentlicht. Die Bewerbungsfrist läuft einen Monat bis zum 15. April (es gilt der Poststempel).


AUFGABE 1
Beantworten Sie alle folgenden Fragen in einer kurzen Videobotschaft. Das Video muss nicht professionell produziert sein – eine (Selfie-) Smartphone-Aufnahme ist völlig ausreichend.

Nennen Sie zu Beginn Ihren Namen.
– Zu welchem Zeitpunkt ist ein von Ihnen komponiertes Musikstück fertig?
– Was ist für Sie Inspiration und wie fließt sie in Ihre Kreativprozesse ein?
– Nennen Sie zwei musikalischen Vorbilder und begründen Sie ihre Auswahl.

Maximale Länge des Videos, in dem alle Fragen erörtert werden: 2 Minuten. Zugelassene Medienformate: MP4, MOV

AUFGABE 2
Komponieren Sie eine klangliche oder musikalische Assoziation zu diesem Bild.

Zugelassene Medienformate: MP3 (mindestens 160 kbps), WAV, AIFF. Maximale Dauer: 4 Minuten. Die Wahl von Stilistik und Form stehen den Bewerbenden frei – möglich sind Musikstücke, Klangcollagen und experimentelle Klangarbeiten. Beschreiben Sie den Ideations- und Produktionsprozess der Ideen auf max. einer halben DinA4-Seite.

WICHTIG
Beide Aufgaben müssen bearbeitet und eingereicht werden.

AUSSERDEM
Legen Sie Ihrer Bewerbungsmappe neben den gestellten Aufgaben auch ein vielfältiges Spektrum Ihrer eigenen Arbeiten bei. Beschreiben Sie den Ideations- und Produktionsprozess pro beigelegter Arbeit auf max. einer halben DinA4-Seite.

Weitere Detailinformationen zum Bewerbungsablauf und der Bewerbungsmappe hier.